Die Safety-Tour des Zivilschutzverbandes musste Corona bedingt abgesagt werden. Das (Ersatz)Projekt „SAFETY goes to school“ wurde als Erfolgsmodell in sieben weitere Bundesländer exportiert.

(Graz/30.6.2021) Der Zivilschutzverband Steiermark führt in allen 3. und 4. Klassen (1.223 Klassen mit 22.000 Kindern) die Safety-Tour Jahr für Jahr durch. Diese musste 2021 Corona bedingt in Präsenz ausfallen. Eine Idee wurde geboren, wie man Kindern Spaß, Wissen und damit Sicherheit in die Schulen zu den Kindern bringt: Unter dem Titel „SAFETY goes to school“ wurde ab Mitte April eine Spielebox mit acht Sicherheitsspielen, wie das Baderegelmemory, das Feuerwehrsuchrätsel oder das Verkehrszeichenquartett, an die Volksschulen geschickt. Wenn diese Spielebox fertig bearbeitet wurde, meldete sich die Klasse per Mail beim Zivilschutzverband Steiermark zurück. Danach wurden die abgegebenen Boxen kontrolliert. Jede teilnehmende Klasse nahm automatisch bei einer großen Verlosung teil, bei der 13 Hauptpreise, je ein Hauptpreis pro Bezirk, verlost wurden.

Die Hauptpreise wurden am 30. Juni von Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß mit Landesgeschäftsführer des Steirischen Zivilschutzverbandes, Heribert Uhl, und AUVA Landesstelle Graz Vorsitzenden, Günther Stangl, an der Volksschule Waltendorf in Graz, einem der Preisträger, überreicht.

Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß: „Es ist eine geniale Idee, Spaß, Wissen und letztendlich damit Sicherheit spielerisch unseren Kindern zu vermitteln. Ich danke allen Partnerinnen und Partnern des Zivilschutzverbandes, die das Projekt unterstützt haben und vor allem die Pädagoginnen und Pädagogen, die unglaubliches in letzter Zeit mit viel Kreativität und Ausdauer bewältigen mussten.“

Für den Vorsitzenden der AUVA Landesstelle Graz, Günther Stangl ist dieses Projekt, im Speziellen in der jetzigen Corona Pandemie, ein sehr wichtiges Zeichen: „Den Kindern Sicherheit mit Spiel und Spaß zu vermitteln war und ist in der Unfallprävention ein wichtiger erster Schritt. Deshalb ist die AUVA bereits seit Jahrzehnten Partner des Zivilschutzverbandes und unterstützt dieses Projekt in sieben weiteren Bundesländern.“

Als Hauptpreis konnten 13 Klassen, die Steiermak Card übergeben werden: 162 Ausflugsziele in der Steiermark sind mit dieser Card bei freiem Eintritt zu besuchen. Unter den 13 Hauptpreisen wurde auch ein Rucksack der AUVA verlost. Dieser ging an die VS Irdning.

Heribert Uhl, Landesgeschäftsführer des Zivilschutzverbandes Steiermark bedankte sich bei seinen Partnern: „Ein großes ‚Danke‘ gilt es allen Projektpartnern dieses schönen Projektes zu sagen: dem Land Steiermark, der Bildungsdirektion Steiermark, der AUVA, der Firma SPAR und der Steiermark Card! Danke!“

An der großen Preisverleihung nahmen noch Birgit Schwarz von der Bildungsdirektion, Fachabteilungsleiter Harald Eitner und Julia Wild von der Stadt Graz als geladene Ehrengäste teil.

 

Alle Informationen unter:

https://www.zivilschutz.steiermark.at/safety-goes-to-school.html

https://www.kommunikation.steiermark.at/cms/beitrag/12833173/29771102

 

Die Preisträger "SAFETY goes to school 2021":

Gewinner

 

Unser Motto lautet: Vorbeugen, damit nichts passiert – vorbereitet sein, sollte etwas passieren!

 

https://www.kanal3.tv/?cid=4

 

 

Text und Foto: Zivilschutzverband Steiermark

 

  Als Präsident vom Zivilschutzverband Steiermark freue ich mich, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

Armin Forstner Landtag

LAbg. Bgm. Armin Forstner

Präsident des StZSV

 


Unwetterwarnungen Steiermark

Aktuelle Unwetterwarnungen für die Steiermark

unsere Partner

FAKS Bildung und Gesellschaft 4C

auva sponsorlogo Eskimo Tomberger Neu

         Neuroth

BMI Logo von I 5 20100126

Bildungsdirektion STMK Logo cmyk

Spar

Energie Steiermark Energie Netze

EETBrandschutz Eibel